Gässli Film Festival Regie Nominees

Raphaela Wagner
Writer / Director

Raphaela Wagner grew up in Switzerland in the canton of St.Gallen and completed the Eidgenössische Matura in 2017. Aged 18, she ventured to London to further her creativity and attended an intensive filmmaking course at Met Film School. She shot her first film - a „proof of concept short film“ for the historical fantasy TV series „OnceOne“ - in the Alps with an international crew from over 16 nations. The project won the 14th cantonal Jugendprojektwettbewerb (SG) and the Smart Screen Creative Award for Entrepreuneurship. Raphaela went on to direct two MA films for the Bartlett School of Architecture (UCL), including „NeoTouch“ which screened at the 12th Gässli Film Festival and got Raphaela a “Best Upcoming Director” Nomination. In September 2019, Raphaela was offered a place ‚sur dossier‘ to do her Master‘s degree in film with the Raindance Film Festival at De Montford University, where she is currently writing the pilot episode for OnceOne as part of her final thesis. In 2021 Raphaela completed her latest short film “Saitenstich” which premiered at the Oscar-qualifying Chicago International Children’s Film Festival and was long-listed for a Swiss Film Prize. Raphaela is now developing her debut-feature with the production company ventura film s.a., as well as shooting her next short film “The Draft” in March 2022.
Sven Schnyder
Regie

Sven Schnyder (*1985 in Rapperswil SG) beschäftigte sich in seiner Kindheit minutiös mit den Platten- und Filmsammlungen seines Vaters und schrieb leidenschaftlich gerne Geschichten. Früh begann er sich auch für Technik zu interessieren, baute selber Computer zusammen und fotografierte und filmte fast täglich. Über 15 Jahre konzentrierte er sich auf Filmproduktionen im Bereich Skateboard und Snowboard, wo er vor und hinter der Kamera stand. Verschiedene Sportunfälle zwangen Sven mit Mitte Zwanzig zum Umdenken und er begann 2013 ein Studium an der FH Graubünden (vormals HTW Chur). Im Bachelor-Studiengang «Multimedia Production» spezialisierte er sich unter der Leitung von Heiner Gatzemeier (zdf, Emmy-Gewinner) auf den Bereich Storytelling und schrieb sein erstes Drehbuch für einen abendfüllenden Spielfilm. Zusammen mit Sebastian Klinger und Johannes Thüring realisierte er dieses Drehbuch im Spielfilm «Zoe» (2018) und schloss den Bachelor in Media Engineering mit Bestnoten ab. 2016 begann er seine Arbeit als Chef-Filmkritiker beim RCKSTR Magazine und gründete kurz darauf sein eigenes Online-Kulturmagazin Bobo Ville, das sich um Musik, Film, Kunst und Mode drehte. Seit 2016 ist Sven Schnyder als selbständiger Regisseur, Schreiber, Fotograf und Videoproduzent tätig.
Vanja Victor Kabir Tognola
Director

Vanja Victor Kabir Tognola, geboren 1994 in Mendrisio (Schweiz). Wurde in der Kindheit einer hohen Dosis Film und Fernsehen ausgesetzt und verliebte sich in die Sprache des Kinos. Da diese Sprache intuitiv zu verstehen, aber ziemlich schwer zu sprechen ist, beschloss er Film zu studieren. 2021 erwarb er den Bachelor of Arts in Film an der Zürcher Hochschule der Künste. Im Jahr 2021 wurde er ausgewählt, die Schweiz am 13. Internationalen Filmfestival von Taschkent zu vertreten. Während der Veranstaltung drehte er in Usbekistan den Kurzfilm.