2021 Official Festival Guests

Amos Sussigan
Director / Writer / Visual designer
Nachdem Amos Sussigan bei Paramount Pictures, Disney, Fox, DreamWorks Animation und Netflix gearbeitet hat, hat Amos gerade die Arbeit an Ryan Cooglers SPACE JAM abgeschlossen: A NEW LEGACY bei Warner Brothers abgeschlossen. Außerhalb seiner Studioarbeit ist Amos ein veröffentlichter Autor und wurde für das Schreiben und die Regie von BROKEN WING (2012), SWAN CAKE (2013), COASTER (2019) und die künstlerische Leitung und Koproduktion von ARIA FOR A COW (2015) ausgezeichnet - mit einem der letzten Songs von Howard Ashman und Alan Menken (BEAUTY AND THE BEAST, ALADDIN), der auf mehr als 60 internationalen Filmfestivals lief und sich mit beiden Filmen für die Academy Awards qualifizierte. Er ist ein stimmberechtigtes Mitglied der Academy of Motion Pictures Arts and Sciences.
Anja Kofmel
Writer / Director / Animator
1982 in Lugano geboren. Zwischen 2005 und 2009 Studium der Animation an der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Luzern. Seither unabhängige Animations- und Dokumentarfilmerin und Illustratorin. Zwischen 2015 und 2017 verbrachte sie die meiste Zeit in Kroatien und Deutschland, wo sie als künstlerische Leiterin des Anima-Docs «Chris the Swiss» ein internationales Team von Animatoren leitete. 2018 beendete sie ihre Arbeit an «Chris the Swiss».
Claude Barras
Nach seinem Abschluss in Illustration an der EMILE COHL SCHOOL erwarb Claude Barras einen Master-Abschluss in Computergrafik an der ECAL. Seitdem hat er für HELIUM FILMS acht kurze Animationsfilme produziert und inszeniert, die auf zahlreichen Festivals ausgezeichnet wurden. Claude Barras führte Regie bei dem Spielfilm MA VIE DE COURGETTE, einer französisch-schweizerischen Koproduktion.
Cyrill Gerber
Produzent & Geschäftsleiter Milan Films
Cyrill Gerber, geboren 1984, studierte Philosophie und Germanistik in Basel. Er arbeitete zunächst als Drehbuchautor bei Constantin Entertainment in München und absolvierte eine Weiterbildung zum als Produzent an der Bayerischen Akademie für Fernsehen. Im Jahr 2018, produzierte er schließlich als Koproduzent seinen ersten Spielfilm OUT OF PARADISE Co-Produzent seinen ersten Spielfilm OUT OF PARADISE, der den Best Film Award beim Shanghai International Film Festival ausgezeichnet wurde. Als Vorstandsmitglied von Balimage (Basler Verein für Film und Medienkunst) fördert er den Filmstandort Basel den Filmstandort Basel und ist Mitglied der Schweizerischen Produzentenvereinigung IG (Unabhängige Schweizer Filmproduzenten).
Ivana Kvesic

Ivana Kvesic (*1978) ist Co-Leiterin der Schweizer Jugendfilmtage in Zürich und zukünftige Leiterin von Fantoche - Internationales Animationsfilmfestival Baden. Ausserdem ist sie Mitglied der Auswahlkommission der Internationalen Kurzfilmtage Winterthur und der Roten Fabrik Zürich. Sie ist Vorstandsmitglied von SWAN (Swiss Women's Audiovisual Network) und Präsidentin des Vorstandes des Kinos Xenix in Zürich. Sie ist auch als Kuratorin, Künstlerin und Kulturprojektmanagerin bekannt.
Michaël Dudok de Wit
Animator / Director / Illustrator
Michaël Dudok de Wit ist ein niederländischer Animator, Regisseur und Illustrator, der in London lebt. Er gewann einen Academy Award für den besten animierten Kurzfilm für Father and Daughter und wurde für einen Academy Award für den besten animierten Spielfilm für The Red Turtle nominiert.
Michaël Dudok de Wit is a Dutch animator, director and illustrator based in London. He won an Academy Award for Best Animated Short Film for Father and Daughter and was nominated for an Academy Award for Best Animated Feature for The Red Turtle.
Sarah Spale
Schauspielerin
Geboren 1980 in Basel, Schweiz. An der Universität Hildesheim nahm Sarah Spale ein Studium in Kulturwissenschaften und ästhetischer Praxis auf. Anschliessend liess sie sich in Baden-Württemberg zur Schauspielerin ausbilden. Ihr Debüt vor der Kamera gab Sarah Spale in dem Fernsehfilm DILEMMA. Für diese Rolle erhielt sie 2003 eine Nominierung für den Schweizer Filmpreis. 2008 spielte sie die Sophie Preisig in der Schweizer Fernsehserie TAG UND NACHT. Internationale Beachtung fand Spale in ihrer Darstellung der Catarina Mendez in der von Regisseur Bille August inszenierten Literaturverfilmung NACHTZUG NACH LISSABON neben Hauptdarsteller Jeremy Irons, Bruno Ganz und Martina Gedeck. Als Theaterschauspielerin war sie unter anderem am jungen Theater Basel und dem Stadttheater Hildesheim tätig. 2021 gewinnt sie den Schweizer Filmpreis, Beste Darstellerin, für die Hauptrolle in PLATZSPITZBABY von Pierre Monnard.
Simon Otto
Animator & Regisseur
Simon Otto ist ein Schweizer Animator und Regisseur aus Gommiswald im Kanton St. Gallen. Zurzeit lebt und arbeitet er in London und führt Regie am abendfüllenden Animationsfilm ‚That Christmas‘ von Locksmith Animation. Der Film wird von Richard Curtis (Love Actually, Notting Hill, Four Weddings and a Funeral) geschrieben. Simon Otto ist bekannt für seine Arbeit als Head of Character Animation aller drei ‚How to Train Your Dragon‘ - Filme für DreamWorks Animation. Neben der Überwachung der Animation war Simon maßgeblich an der Entwicklung des Figurendesigns, ihrer Persönlichkeiten und des Gesamtstils der Animation beteiligt. 1997 begann er seine Arbeit bei DreamWorks Animation in Los Angeles und zeichnete an ihrem ersten Zeichentrickfilm ‚The Prince of Egypt‘ mit. Während über 20 Jahren war er ein wichtiger Teil des Figurenanimationsteams von DreamWorks. Er arbeitete als Supervising Animator an vielen Animationsfilmen des Studios sowohl als Zeichentrickfilmzeichner als auch als Computeranimator, darunter auch ‚Spirit: Stallion of the Cimarron‘ und die Aardman-Koproduktion ‚Flushed Away‘. 2018 verliess Simon Otto die DreamWorks Studios um seine Arbeit als Regisseur und Produzent weiterzuverfolgen. Im May 2021 wurde seine Folge ‚The Tall Grass’ der Kultserie ‘Love, Death and Robots’ auf Netflix veröffentlicht.