Program

Entdecke das Programm | Explore the program

Suche:
Sektion:

Venue:

Tag/Day:

Ready to Gässli? Here we go:

Der Prozess des Filmemachens durchläuft einige Stadien, von der anfänglichen Idee bis zum endgültigen Bild auf der Leinwand. Filme werden drei Mal gemacht, sie beginnen mit einer Drehvorlage oder einem Drehbuch, nehmen Form an beim Drehen und verwirklichen sich endgültig im Schnitt. Jene Schritte stellen jeweils ein Stadium der Reduktion dar; umfangreiche Themen werden zu kleinen Abschnitten greifbar gemacht, grosse Augenblicke werden in fassbare Momente aufgelöst, sperrige Handlungen werden begradigt. Dies scheint uns in Spielfilmen logisch zu erscheinen, doch in Dokumentationen ist dieses herauskristallisieren einer Narrative nicht immer offensichtlich. All zu einfach begreifen wir eine filmische Wirklichkeit als wahr, doch kann man überhaupt von Wahrheit sprechen, wenn jeder Blick, jede Einstellung für uns selektiert wurde? Ist es nicht angemessener von einer Art Wahrhaftigkeit zu sprechen, die sich uns auf einer filmischen Ebene präsentiert? Zusammen mit Christian Frei, Anna Thommen und Frank Matter, diskutieren wir die Konstruktion von Wahrheit durch filmische Mittel im Dokumentarfilm und welche Verantwortung daraus als Filmemacher*in gegenüber Protagonist*in, wie auch Publikum entsteht. (More Information)

Events:

27. August 2022 - 12.00 (Gässli Openair Piazza)

Get Tickets

Der Cinematograph, Editor und Regisseur Fabrizio Fracassi hat bereits an mehreren Dok-Filmen mitgewirkt und mit «Fuel» ein soziales Schreibnetzwerk geschaffen, welches Nutzer*innen dazu einlädt, kurze, unbeendete Drehbuchszenen zu lesen und diese im rollenbasierten und dialogischen Schreiben weiterzuspinnen. Im Workshop treffen Dok-Film und Fiktion aufeinander, das Kernstück bilden die praktischen Erfahrungen, an denen die Jugendliche auf «Fuel» interagieren und sich in Figuren, Orte und Handlungen hineinversetzen. Dabei werden authentische Alltagsgespräche und literarische Dialoge gegenübergestellt. In einem theoretischen Teil lernen die Teilnehmenden das Drehbuch als eigenständige Literaturform näher kennen. Was unterscheidet ein Drehbuch von einem Roman? Folgen Dokumentarfilme auch einem Drehbuch? Die Teilnahme ist ab 16, das Alter ist bei der Anmeldung anzugeben. Anmeldeschluss ist der 24. August. Technische Anforderungen: Laptop mit einem gängigen Browser wie bspw. Microsoft Edge, Google Chrome, Apple Safari oder Tablet-Computer mit einer effektiven Bildschirmauflösung ab 1024 Pixeln, sowie eine Verbindung zum Internet. (More Information)

Events:

27. August 2022 - 15.00 (Sans Gêne Keller)

Get Tickets

Wettbewerb | Competition
Spielfilmprogramm | Spotlight
Workshops | Panels