Thomas Wöbke & Tim Fehlbaum

2020 Guests of Honor

(v.l.n.r. Thomas Wöbke, Ruth Waldburger, Tim Fehlbaum - Foto von Nicholas Winter)

    

Biography

 

Thomas Wöbke (1962, München) & Tim Fehlbaum (1982, Basel)

Mit dem Produzent Thomas Wöbke holt das Gässli Film Festival eine deutsche Filmgrösse nach Basel.

Im Jahre 1962 in München geboren, arbeitete er zunächst beim Fernsehen, bevor er mit 30 Jahren zusammen mit Jakob Claussen die Produktionsfirma Claussen+Wöbke, seit 2003 Claussen+Wöbke+Putz gründete. Nach dem Austritt 2010 ist er als freier Produzent mit eigener Firma tätig. Mit seinen Filmen Nach Fünf im Urwald (1996), Lichter (2004) und Krabat (2008) gewann er den Bayerischen Filmpreis und wurde weiters durch seinen Film Jenseits der Stille (1996) für den Oscar für den besten fremdsprachigen Film nominiert. Seine Filmografie setzt sich mit unzähligen weiteren deutschen Filmperlen fort, wie zum Beispiel 23 - Nichts so wie es scheint (1998), Crazy (2000) oder seinen neusten Werken Golden Twenties (2019) und Haven: Above Sky (2020). Im Jahr 2003 gründete er zudem die Deutsche Filmakademie mit. 

Ergänzt wird Thomas Wöbkes Besuch am 12. Gässli Film Festivals durch das Basler Ausnahmetalent Tim Fehlbaum.

Er wurde 1982 in Basel geboren und absolvierte schliesslich sein Studium in München an der Hochschule für Fernsehen und Film 2009 mit der Vertiefung Regie. In seinen Studienjahren entstanden Kurzfilme wie Für Julian (2004), der bereits erste Preise gewann. In der Funktion des Kameramannes arbeitete er dann an Filmen wie Am Flaucher (2006) oder Mein amerikanischer Cousin (2008), als auch an Musikvideos. Nach dem Abgang an der Hochschule drehte Fehlbaum 2011 schliesslich seinen ersten Feature Film Hell. In dem Endzeitfilm besetzten Schauspielerin Hannah Herzsprung und Schauspieler Lars Eidinger die Hauptrollen. Ebenso gelang es ihm Thomas Wöbke und Erfolgsregisseur Roland Emmerich an Bord zu holen. Neben dem Förderpreis Deutscher Film, Regie wurde sein Debüt-Spielfilm mehrfach für den Deutschen Filmpreis nominiert und lief am Locarno Film Festival erstmals auf der ganz grossen Leinwand. Neben unzähligen guten Kritiken hagelte es Preise wie beispielweise der Preis für die beste Kamera und der New Faces Award.

Gemeinsam arbeiten die beiden Gässli-Ehrengäste 2020 gearde an „Haven: Above Sky“, der zum Teil auch in Basel gedreht wurde.

 

 

 

Filmography

 

Thomas Wöbke – Filmographie

1994: Himmel und Hölle
1996: Nach Fünf im Urwald
1996: Jenseits der Stille
1998: 23 – Nichts ist so wie es scheint
1999: Anatomie
2000: Crazy
2001: Herz im Kopf
2001: Was tun, wenn’s brennt?
2003: Lichter
2003: Anatomie 2
2003: Verschwende deine Jugend
2004: Sommersturm
2006: Die Österreichische Methode
2006: Trade – Willkommen in Amerika
2007: Stellungswechsel
2008: Krabat
2009: Maria, ihm schmeckt’s nicht!
2011: Hell
2017: Luna
2019: Golden Twenties
2020: Haven: Above Sky

Tim Fehlbaum – Filmographie

2004: Für Julian (Kurzfilm)
2004: Nicht meine Hochzeit
2006: Wo ist Freddy? (Kurzfilm)
2006: Am Flaucher (Kurzfilm)
2011: Hell
2020: Haven: Above Sky

Thomas Wöbke IMDb

Tim Fehlbaum IMDb

Gässli Hall of Fame